Hanna und Jasper bei den “Ruhr Games”

Vom 4. bis zum 6. Juni fanden in Bochum die “Ruhr Games”, ein internationales Sport- und Kulturfestivals mit verschiedenen Wettbewerben in 18 Sportarten, statt. Dieses Jahr wurde im Rahmen der “Ruhr Games” ein Landesverbandsturnier ausgetragen, bei dem auch der Hessische Basketball Verband (HBV) mit seinen zwei Auswahlmannschaften dabei war. Mitten drin: Hanna Adaszewska und Jasper Hegele vom BC Marburg!

HBV-Girls belegen starken 3. Platz

Hanna konnte mit der hessischen Auswahl der Jahrgänge 2006 und jünger gut in das Turnier starten. Im ersten Spiel traten die Hessen-Girls frisch und motiviert auf und fuhren mit vielen Fast-Break Punkten den 67:35-Auftaktsieg gegen die Südwest-Auswahl ein.

Am Samstag hingegen musste man sich gegen eine stark aufspielendes Berliner Team geschlagen geben. Bereits vor der Halbzeit war das Spiel entschieden, welches am Ende mit 41:83 ausging. Zeit zum Kopf hängen lassen blieb jedoch nicht. Denn bereits um 14.00 Uhr stand das Spiel gegen die zweite WBV-Auswahl auf dem Programm. Dort setzen sich die Hessinnen in einem Krimi 43:41 durch, wodurch man sich für das Halbfinale qualifizierte.

Dort wartete mit der bayrischen Auswahlmannschaft eine der aktuell stärksten Verbandsmannschaften auf die Schützlinge von Landestrainer Ebi Spissinger und Auswahltrainer Saymon Engler. Trotz einer starken Leistung mussten sich die Hessen-Girls mit 74:48 geschlagen geben.

Im Spiel um Platz Drei ging es dann gegen die Gastgeberinnen aus Nordrhein-Westfalen. Dank einer starken zweiten Halbzeit sicherte sich Team Hessen mit einem 54:39 Erfolg verdient die Bronzemedaille bei den diesjährigen “Ruhr Games”.

Hanna Adaszewska (Nr. 14) holt mit Team Hessen die Bronze-Medaille bei den “Ruhr Games”. Foto: HBV Facebook

HBV Jungs holen Gold

Jasper Hegele musste sich mit der Hessenauswahl der Jahrgänge 2007 und jünger im Auftaktspiel gegen den Westdeutschen Basketball Verband mit 54:67 geschlagen geben. Doch das sollte die einzige Turnierniederlage bleiben. Für das zweite Vorrundenspiel mussten die HBV-Jungs am Samstag früh aus den Betten: Bereits um 9.30 Uhr war Sprungball gegen die Auswahl aus Hamburg. Die Müdigkeit hatten die Hessen bis dahin aber scheinbar restlos abgeschüttelt. Mit 62:44 setzte man sich gegen die Norddeutschen durch und zog somit ins Halbfinale ein.

Dort konnte man an das vorherige Spiel anknüpfen. Eine starke Leistung führte zum knappen 47:46 Erfolg gegen die Südwest-Auswahl.

Im Finale wartete dann erneut die WBV-Auswahl, an der die Mannschaft von Landestrainer Reiner Chromik im ersten Spiel scheiterte. Doch das hatten die Jungs bereits vergessen. Mit einer gesteigerten Teamleistung entschied Team Hessen die Revanche in der letzten Minute mit 62:64 für sich und holt sich die Goldmedaille bei den “Ruhr Games”!

Jasper Hegele (3. von rechts) holt sich mit den hessen-Jungs die Gold-Medaille bei den “Ruhr Games”. Foto: HBV Facebook

Hanna und Jasper hatten viel Spaß bei dem Event in Bochum. Endlich konnte wieder 5vs5 gespielt werden und zwischen den Spielen gab es auf dem Gelände der “Ruhr Games” viel zu erleben.